ameib,1,0612 (252),cts,dees.jpg
2106,szwi,texpic,CTS MENTAL.jpg

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/17

"Non-Physical Self-Defense"

 

Crime+Terror Deescalation (Non-Physical Self-Defense) kommt als Fach in allen 4 Rangerkursen vor, wobei die Fähigkeiten in jedem Folgekurs weiter aufgebaut und vertieft werden. Zudem gibt es in jedem Folgekurs neue Themen, Techniken und Aufgabenstellungen.

Um die Gefahren einer koerperlichen Auseinandersetzung oder eines Fluchtversuchs zu vermeiden,  liegt der Fokus der "Nicht-koerperlichen Selbstverteidigung", auf folgenden Verhaltenstechniken:

 

1. Discouragement      = Abschreckung                                            

2. Deescalation            = Deeskalation                                       

3. Verbal Self-Defense = Verbale Selbstverteidigung

Weiterführende Kurse

Für Interessenten, die intensiver Crime+Terror Survival bei uns in der afrikanischen Wildnis praktizieren wollen, "hart drauf sind" und entsprechende Vorkenntnisse besitzen, empfehlen wir die folgenden Spezialkurse:

Crime+Terror Survival Shooter

Crime+Terror Survival: Contact Combat Specialist

Anti Wilderer Ranger

SERE-Specialist

In diesen Kursen werden alle Aspekte dieses Fachbereichs weitaus intensiver bearbeitet, als wir es in der allgemeinen Rangerausbildung tun koennen.