1908,ond,hausma,30 (62).JPG
2106,szwi,texpic,GEOLOGY.jpg

press to zoom

press to zoom
a23,show 1000 (1)
a23,show 1000 (1)

press to zoom

press to zoom
1/23

Basis des Rangerlebens:

Naturkunde & Wildniskenntnis - Geologie

Geology & Ecology Expertise kommt als Fach in allen vier Rangerkursen vor, wobei die Kenntnisse und Fähigkeiten in jedem Folgekurs weiter aufgebaut und vertieft werden. Zudem gibt es in jedem Folgekurs neue Themen, Techniken und Aufgabenstellungen.

Naturfreunde

Ausbildung in Geologie & Oekologie vermittelt unseren Ranger-Azubis vertiefte Kenntnisse über die Erdkunde und die Zusammenhänge in der Natur . Ranger sind als Naturfreunde an diesen oekologischen Zusammenhängen und dami auch an dem enormen Einfluss der "unbelebten Natur" auf Pflanzen- und Tierwelt interessiert.

Praktisches Wissen

Geologie ist eine Wissenschaft, die in einem Rangerlehrgang natürlich bei weitem weitem nicht vertieft vermittel werden kann. Die Ausbildung richtet sich deshalb konsequent nach der Nutzanwendung der Naturkenntnisse für ein erfolgreiches und gesundes Leben in der Wildnis - und für das Survival in Notsituationen.

In allen angewandten, Survival-orientierten Fächern müssen wir immer wieder auf die Geologie-Kenntnisse zurückgreifen, - zum Beispiel bei der Wassersuche.  

Geologie ist Survival

Geologisches Wissen ist generell von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Ranger- und Outdoor-Leben und auch für die Survivalfähigkeiten eines Rangers. Tier- und Pflanzenwelt sowie die verbindenden Eco-Systeme beruhen abgesehen vom Klima auf der Geologie einer Region. Die Geologie bestimmt nicht nur die Landschaftsformen, sondern auch den Bodentyp und formt auf diese Weise die Nahrungsgrundlage der Pflanzen und der davon lebenden Tiere. Um effektiv in der Wildnis zu arbeiten, zu leben, sich fortzubewegen, und im Ernstfall zu überleben, sind vertiefte Kenntnisse in Geologie sehr wichtig.