1908,ond,hausma,30 (62).JPG
2108,texpic,nature.jpg

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/38
a23,show 3300 (4)
a23,show 3300 (4)

press to zoom

press to zoom
a23,show 1300 (2),ani
a23,show 1300 (2),ani

press to zoom
a23,show 3300 (4)
a23,show 3300 (4)

press to zoom
1/94

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/42

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/17

Geology-for-Rangers                                       Zoology-for-Rangers                                  Botany-for-Rangers                                      Archeology-for-Rangers

APPLIED NATURE EXPERTISE

NATURKUNDE & WILDNISKENNTNISSE

FÜR OUTDOOR UND SURVIVAL

Applied Nature Expertise / Naturkunde (Angewandte Zoologie, Geologie, Botanik und Archäologie) kommen als Fach in allen 5 Rangerkursen vor, wobei die Fähigkeiten in jedem Folgekurs weiter aufgebaut und vertieft werden. Zudem gibt es in jedem Folgekurs neue Themen und Aufgabenstellungen.

 

Praktisches Wissen

Geologie, Zoologie, Botanik und Archäologie sind Wissenschaften, die in einem Rangerlehrgang natürlich bei weitem weitem nicht vertieft vermittel werden koennen. Die Ausbildung richtet sich deshalb konsequent nach der Nutzanwendung der Naturkenntnisse für ein erfolgreiches und gesundes Leben in der Wildnis - und für das Survival in Notsituationen.

In allen angewandten, Survival-orientierten Fächern müssen wir immer wieder auf diese Naturkunde-Kenntnisse zurückgreifen. 

Zoology-for-the-Outdoors

Zoologische Wissen ist aber auch generell von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Ranger- und Outdoor-Leben und auch für die Survivalfähigkeiten eines Rangers. Tiere koennen dabei Freund und Feind sein. Schutz, Hege und Nutzung der Wildtiere durch Fang oder Jagd sind ein wichtiger Teil des Ranger-Jobs. Andererseits geht von Wildtieren eine der groessten Bedrohungen für das Survival für jeden Menschen aus, der sich in die Wildnis begibt. Auch hier ist die genaue Kenntnis der Wildtiere ein ganz entscheidender Faktor für die Sicherheit. Nur durch diese Kenntnisse ist die Vermeidung von Konfrontationen mit diesen Tieren und das richtigen Verhalten bei Begegnungen moeglich.

 Botany-for-the-Outdoors 

Ausbildung in Botanik vermittelt unseren Ranger-Azubis vertiefte Kenntnisse über die Pflanzenwelt. Ranger sind immer Naturliebhaber und Pflanzenfreunde. Deshalb sind wir auch persoenlich an Wissen über Botanik und deren praktische Anwendung interessiert. Pflanzen sind für Ranger besonders wichtig, weil sie die Basis fuer die Tierwelt bilden. Ranger, bis in den Anti-Wilderer Bereich, sind in vielen Berufszweigen auch für Hege und Schutz der Pflanzenwelt verantwortlich. 

Bäume, Büsche und Gräser sind in vieler Hinsicht von Bedeutung für das Outdoorleben und Survival - als Nahrung, Werkstoff, Brennmaterial etc

 

Geology-for-the-Outdoors

Geologisches Wissen ist generell von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Ranger- und Outdoor-Leben und auch für die Survivalfähigkeiten eines Rangers. Tier- und Pflanzenwelt sowie die verbindenden Eco-Systeme beruhen abgesehen vom Klima auf der Geologie einer Region. Die Geologie bestimmt nicht nur die Landschaftsformen, sondern auch den Bodentyp und formt auf diese Weise die Nahrungsgrundlage der Pflanzen und der davon lebenden Tiere. Um effektiv in der Wildnis zu arbeiten, zu leben, sich fortzubewegen, und im Ernstfall zu überleben, sind vertiefte Kenntnisse in Geologie sehr wichtig. 

Archeology-for-the-Outdoors

Die Kenntniss der Survival-Techniken und Taktiken der Ureinwohner kann von grosser Bedeutung für ein erfolgreiches Ranger- und Outdoor-Leben und auch für die Survivalfähigkeiten eines Rangers sein. Vielfach sind diese stein- und eisenzeitlichen Techniken sogar noch Teil des täglichen Lebens bei vielen Stämmen Namibia. Das Studieren dieser Techniken gibt viele Hinweise auf ein gesundes und effektives Leben in der Wildnis, - auch über längere Zeiträume.