1706,ond,maria,200 (20),poiso.JPG
2106,texpic,POISON.jpg

1/14

Vorsicht Gift ! 

 

Wild Poison Survival kommt als Fach in allen 4 Rangerkursen vor, wobei die Fähigkeiten in jedem Folgekurs weiter aufgebaut und vertieft werden. Zudem gibt es in jedem Folgekurs neue Themen, Techniken und Aufgabenstellungen.

Kleiner Fehler - grosse Folgen

Wild Poison Survival umfasst die Kenntnisse und Fähigkeiten, um Vergiftungen aller Art im Survival und Outdoorleben zu verhindern.

Auch hier gilt, dass schon geringe körperliche und gesundheitliche Beeinträchtigungen, z.B. infolge Durchfall oder Erbrechen, in entlegener Wildnis fern von Arzt und Krankenwagen, zu einer tödlichen Gefahr werden können. Ursache solcher Vergiftungen sind meist

Kontaminiertes Trinkwasser

Dies ist eindeutig die grösste Herausforderung im Poisoning Survival. Die Filterung und Entkeimung von Trinkwasser sollte in allen Ausrüstungsstufen (Specialised, Improvised, Primitive) gut beherrscht werden. - Dieser Aspekt muss bei der Wassersuche ständig beachtet werden.

Verdorbene Nahrungsmittel & Fallwild

Dies bezieht sich in erster Linie auf den mitgeführten Proviant, - also sind hier "nur" die bekannten "Haushaltskenntnisse" gefragt. Aber bei toten Tieren , die man im Busch findet, stellt sich in einer extremen Notlage die Frage, ob sie noch essbar sind, um das Ueberleben zu sichern.

Giftige Pflanzen

Bei extremen Hunger kann man extreme Fehler machen ! - Dieser Aspekt muss bei der Nahrungssuche in der Wildnis ständig beachtet werden.

 

Giftige Pflanzensäfte

Bei extremem Durst kann man noch mehr und vielleciht sogar toedliche Fehler machen ! - Dieser Aspekt muss bei der Suche nach Flüssigkeit in der Wildnis ständig beachtet werden.

Kohlenmonoxidvergiftungen

Durch Campfeuer oder Campingkocher in Zelt, Hütte oder geschlossenen Shelters (zB Höhlen) sterben jährlich zahlreiche Menschen