• Africa Mark

Traditional Spear Hunting - Training

Aktualisiert: Sept 4

SurvivalZone Wilderness Academy +++ Ondjou Wilderness Reserve +++ Namibia/Africa +++ Jagd ist für Ranger wichtiger Teil des Lebens in der Wildnis, aber weniger ein Emergency Survival-Skill. Der Tod in Busch und Wüste erfolgt viel rascher durch andere Einflüsse als durch Verhungern. 

In Ausnahmen, zum Beispiel langandauernden Survivalsituationen weit entfernt von jeglicher Nachschubquelle, kann aber auch Jagd zu Survivalzwecken notwendig werden.  

Der traditionelle Speer kommt in Afrika auch heute noch als Jagdwaffe zum Einsatz, immer dann wenn keine Schusswaffe verfuegbar oder diese ausgefallen ist. Anti-Wilderei-Scouts tragen zum Beispiel haeufig Speere zur Verteidigung und, im extremen Notfall, zur Survivaljagd und zum Abfangen verwundeter Tiere.

Fuer den erfolgreichen Einsatz muss der Jagdspeer ansatzlos meist aus einer geduckten Haltung mit hoher Geschwindigkeit geworfen werden. Bester Hinterhalt und Tarnung, sehr viel Training und Koerperkraft sind fuer den Erfolg unerlaesslich. Entfernung im Video: 15 Meter (weiter sollte es nicht sein)...Nach dem Wurf muss mit einer zweiten Waffe (Speer, Machete, Messer) sofort nachgesetzt werden.... HINWEIS: Bei SurvivalZone trainieren wir fuer die Speer-Jagd, aber praktizieren sie NICHT. Jagd erfolgt bei uns aus rechtlichen Gruenden ausschliesslich mit Jagdgewehr oder mit zugelassenem Jagdbogen.

"The Wild is our Home"

Gruss aus der SurvivalZone Wildnis

Marco


11 Ansichten1 Kommentar

Please feel free to contact us for more info or a personal chat - we speak English and German !

Marco J. Grünert

Handy / Whatsapp: 00264-81-1245321

terra@africaonline.com.na

© 2019 Marco G.

Erstellt mit Wix.com