SURVIVALZONE

RANGER-KURSE - SAFARIS - JAGDSAFARIS

Preise und Leistungen

 

______________________________________________________

Rangerkurse

Preise 2022

BASIC Ranger-Kurs

BACHELOR Ranger-Kurs

GRADUATE Ranger-Kurs

EXPERT Ranger-Kurs

MASTER Ranger-Kurs

= 15 Tage (inklusive ein Safari-Tag in den Etosha-Nationalpark)

Euro 2550,- pro Person

 

Einen detaillierten Zeitplan gibt es mit der Buchungsbestätigung                                                                     

Gruppenrabatte beachten - siehe unten

RANGER-SPEZIALKURSE

1) Anti Wilderer Ranger

2) SERE Specialist

3) Crime+Terror Close Combat Expert

4) Crime+Terror Survival Shooter

5) African River Ranger

= 15 Tage (inklusive ein Safari-Tag in den Etosha-Nationalpark)

Euro 2550,- pro Person

= 20 Tage (inklusive DREI Safari-Tage)

Euro 3000,- pro Person

Gruppenrabatte beachten - siehe unten

Einen detaillierten Zeitplan gibt es mit der Buchungsbestätigung

RANGER-SPEZIALKURSE

6) Long Range Shooter

7) Wilderness Hunter

= 15 Tage

Euro 2550,- pro Person plus Euro 400 für Abschuss von Zebra oder Antilope (Non trophy Animal, Fleischjagd) = Euro 2950,-

= 20 Tage (inklusive ein Safari-Tag in den Etosha-Nationalpark)

Euro 3000,- pro Person plus Euro 400 für Abschuss von Zebra oder Antilope (Non trophy Animal, Fleischjagd) = Euro 3400,-

Erlegungsgebühren - wahlweise:

Antilope:                    € 400 im Gesamtpreis eingeschlossen

Zebra:                        € 400  im Gesamtpreis eingeschlossen

Nguni-Wildrind:         € 400  im Gesamtpreis eingeschlossen

Rock Hyrax:               € 50

Schakal:                     € 50

Pavian:                       € 50

Wildvögel:                  € 20

Kein Gruppenrabatt bei diesen Kursen; maximale Teilnehmerzahl: 4 

Einen detaillierten Zeitplan gibt es mit der Buchungsbestätigung

Gruppenrabatte

Bei einer Gruppenanmeldung von mehr als 2 Teilnehmern und einer Buchungsdauer von min. 15 Tagen gibt es bei allen Kursen (ausser Wilderness Hunter Spezialkurs und Long Range Shooter Spezialkurs) für jeden Teilnehmer einen Gruppenrabatt von 2% pro ​zusätzlichen Teilnehmer, dies gilt bis zu einer Gruppenstärke von 10 Teilnehmern.

Beispiel: Bei einer Gruppe von 10 Teilnehmern zahlt der einzelne Teilnehmer 20% weniger als bei ein bis zwei Teilnehmern.

Maximale Teilnehmerzahl für unsere Aktionsprogramme im Ondjou Wilderness Reserve: 14

Leistungen

Im Preis eingeschlossen

Qualifizierte Führung, Betreuung und Ausbildung durch den "Chef";

Geländefahrzeug und Treibstoff

Professionelle Ausbildungseinrichtungen

Basis-Ausrüstung für Ausbildungszwecke, - falls eigene nich vorhanden

Zusatz-Campausstattung, - falls eigene nicht vorhanden

Schusswaffen, je nach Kurs-Zielsetzung und Trainingsinhalten

Airsoft-Waffen und Airsoft-Munition für taktisches Training je nach Bedarf

Alle nötigen Transfer-Fahrten von der Hauptstadt Windhuk (Flughafen) und retour

Eintrittsgebühren zu Nationalparks

Leistungen auf Ondjou Lodge, im Ondjou Wilderness Reserve:

-Vollpension (Frühstück, Mettagessen, Abendessen)

-Doppelzimmer mit Bad im Ondjou-Gästehaus oder vereinzelt in Buschcamps (als Teil der Ausbildung);

-Einzelzimmer nur bei Gruppen bis max. 8 Teilnehmern moeglich

-Kaffee, Tee und Trink/Tafelwasser sind im Preis eingeschlossen (nicht aber Soft Drinks und alkoholische Getränke)

Leistungen auf im Programm eingeschlossenen Safaris:

Übernachtung mit Bushcamp, Zeltcampplatz oder Lodge mit Frühstück 

Nicht im Preis eingeschlossen

Alkoholische Getränke und "Soft Drinks"

Mittag- und Abendessen in Restaurants oder Lodges (auf allen Aktivitäten ausserhalb des Ondjou Wilderness Reserves)

Spezielle Aktivitäten die nicht im Programm eingeschlossen sind

Munitionskosten, pro 10 Schuss:

Kurzwaffe:  8 €

Gewehr:   18 €

Gewehr (Grosskaliber): 50 €Schrot:  8 €

Erlegungsgebühren - falls Jagd im Programm eingeplant wurde:

Antilope:                    € 400 

Zebra:                        € 400  

Nguni-Wildrind:         € 400 

Rock Hyrax:               € 50

Schakal:                     € 50

Pavian:                       € 50

Wildvögel:                  € 20

_________________________________________________________________________________________________

Safaris

Preise

 

MASSGESCHNEIDERTE PHOTO-SAFARIS

10 bis 20 Tage

= Tagessatz mit Übernachtung in einer Lodge: Euro 220

= Tagessatz mit Übernachtung auf einem Campplatz: Euro 200

= Tagessatz mit Übernachtung in einem "Wilden Bushcamp": Euro 180

Einen detaillierten Zeitplan gibt es mit der Buchungsbestätigung

MASSGESCHNEIDERTE JAGD-SAFARIS

Siehe www.terra-africana-hunting.com

Leistungen

Im Preis eingeschlossen

Qualifizierte Führung durch "den Chef";

Geländefahrzeug und Treibstoff

Zusatz-Campausstattung, - falls eigene nicht vorhanden

Alle nötigen Transfer-Fahrten von der Hauptstadt Windhuk (Flughafen) und retour

Eintrittsgebühren zu Nationalparks

Leistungen auf Ondjou Lodge, im Ondjou Wilderness Reserve:

-Vollpension (Frühstück, Mettagessen, Abendessen)

-Doppelzimmer mit Bad im Ondjou-Gästehaus oder vereinzelt in Buschcamps (als Teil der Ausbildung);

-Einzelzimmer nur bei Gruppen bis max. 8 Teilnehmern moeglich

-Kaffee, Tee und Trink/Tafelwasser sind im Preis eingeschlossen (nicht aber Soft Drinks und alkoholische Getränke)

Leistungen ausserhalb Ondjou Lodge, im Ondjou Wilderness Reserve:

Je nach Buchung: Übernachtung in Lodge mit Frühstück, Campplatz oder Buschzeltcamp

Selbst-Verpflegung:  Frühstück, Mittagessen, Abendessen auf Campplatz oder in Bushzeltcamp

Nicht im Preis eingeschlossen

Alkoholische Getränke und "Soft Drinks"

Mittag- und Abendessen in Restaurants oder Lodges

Spezielle Aktivitäten die nicht im Safariprogramm eingeschlossen sind

Gruppenrabatte

Bei einer Gruppenanmeldung von mehr als 2 Teilnehmern und einer Buchungsdauer von min.15 Tagen gibt es für jeden Teilnehmer einen Gruppenrabatt von 3% pro ​zusätzlichen Teilnehmer, dies gilt bis zu einer Gruppenstärke von 10 Teilnehmern. Beispiel: Bei einer Gruppe von 10 Teilnehmern zahlt der einzelne Teilnehmer 20% weniger als bei ein bis zwei Teilnehmern.

Maximale Teilnehmerzahl für unsere Aktionsprogramme im Ondjou Wilderness Reserve: 14

_________________________________________________________________________________________________

Vermittlungsprovision

 

Provision für Privatvermittlung: 3% Provision pro festgebuchten und anreisenden Teilnehmer.

Provision für gewerbliche Reisevermittler und Reisebüros: 10% Provision pro festgebuchten und anreisenden Teilnehmer.

 

Freie Teilnahme: Die Vermittlungsprovision kann auch auf den Teilnahmepreis angerechnet werden, falls der Vermittler an dem Programm teilnehmen möchte. Ab 6 vermittelte Teilnehmer ist die Teilnahme für den Vermittler (1 Person) kostenfrei.

_________________________________________________________________________________________________

Geschäftsbedingungen

 

Dieser Vertrag besteht zwischen dem Teilnehmer und Terra Africana Safaris CC (TAS), der Mutterfirma von SurvivalZone Wilderness Academy und Ondjou Lodge, und tritt zeitgleich mit der Unterschrift der Teilnahmebedingungen in Kraft. Bei Ankunft müssen diese Teilnahmebedingungen und eine Haftungsausschlusserklärung von jedem volljährigen Teilnehmer unterschrieben werden. Für minderjährige Teilnehmer müssen die Erziehungsberechtigten unterzeichnen.

"Teilnehmer" ist jede Person, die sich selber anmeldet, oder durch einen Stellvertreter namentlich zur Teilnahme an einer TAS-Programm anmeldet worden ist.

I. BEZAHLUNG: Innerhalb von 7 Tagen nach Anmeldebestätigung durch TAS ist eine Anzahlung von 40 % des Reisepreises auf das TAS-Konto einzuzahlen. Der Restbetrag muß spätestens 60 Tage vor Beginn des Reisezeitraums auf das TAS-Konto eingehen.

II.  RÜCKTRITTS‑ & KÜNDIGUNGS-KLAUSEL

1. Bis 60.Tag vor Beginn des Reisezeitraums beträgt die Stornierungsgebühr 20 % , ab 59. bis zum 10.Tag 50%, ab 9.Tag bis zum Beginn des Reisezeitraums 100% des Gesamtpreises.

2. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, oder aus Gründen  höherer Gewalt  (z.B. Erkrankungen) kann TAS jederzeit vor Beginn des Reisezeitraums von dem Vertrag zurücktreten. Bereits gezahlte Beträge werden voll zurück­erstattet. Wei­tergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

III.  HAFTUNG

1. TAS haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Geschäfts für die  gewissenhafte Reisevorbereitung und die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen.  Ferner haftet TAS für die ordungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen, -  jedoch nicht in  Fällen, in denen höhere  Gewalt die Erbringung der Reiseleistungen be- oder verhindert  (z.B. Fahrzeugpannen, Fehler von fremden Leistungsträgern usw.).

2. Ist TAS nur Vermittler fremder Leistungen, so haftet  TAS nicht für die Leistungs­erbringung selbst, sondern nur für  die ordungsgemäße Vermittlung der Leistung. In keinem Fall ist TAS für Versäumnisse von Fremdleistungsträgern haftbar zu machen.

3. Bei Auftreten höherer Gewalt (widrige Wetter- und Straßenbedingungen, Fahrzeug­pannen, usw.) hat TAS  das Recht, das Reise­programm entsprechend zu ändern. TAS wird versuchen, für dadurch entfallene Leistungen gleichwertige Ersatzleistungen zu erbringen. TAS übernimmt jedoch  keinerlei Haftung für solche Änderungen des Reise­programms.

4. TAS wird jede im Rahmen der Reisezielsetzung mögliche Vorsichtsmaßnahme ergreifen, um die Sicherheit des Teilnehmers zu gewährleisten, kann aber keinerlei Haftung für erlittene Personen- oder Sachschäden seitens des Teilnehmers übernehmen. Der Teilnehmer sichert TAS hiermit Haftungsfreiheit für jede Form von Personen- oder Sachschäden zu.

5. Der Teilnehmer sollte zur eigenen Absicherung ein entspre­chen­des Reiseversicherungspaket abschließen (Unfall‑, Haftpflicht‑ und Krankenver­siche­rung, Rückreise bei Unfall/­Krankheit,  Ver­sicherung von Such‑, Rettungs‑ und Bergungs­kosten).

IV. GEFAHRENHINWEIS: Dem Teilnehmer ist bewußt, daß die Reise eine gute gesundheitliche Verfassung verlangt. Der Teilnehmer versichert, daß diese Voraussetzung in seiner Person vorliegt. Ferner versichert der Teilnehmer, daß er die Risiken der Reise bewußt in Kauf nimmt und die Reise auf eigene Gefahr durch­führt.

V. EINREISEVORSCHRIFTEN: Für die Einhaltung von Paß‑, Zoll‑, Devisen- und Gesundheitsvorschriften ist der Teil­nehmer ver­antwort­lich. TAS ist nicht haftbar zu machen, falls dem Teilnehmer die Einreise in ein Gastgeberland  verweigert wird.