2106,texpic,FIRE.jpg

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/12

Fire is a killer ! 

Wild Fire Survival kommt als Fach in allen vier Rangerkursen vor, wobei die Kenntnisse und Fähigkeiten in jedem Folgekurs weiter aufgebaut und vertieft werden. Zudem gibt es in jedem Folgekurs schwierigere Aufgabenstellungen und ständig neue Themen und Techniken.

Warum Fire Survival ?

Wild Fire Survival ist eine kleine, aber trotzdem viel zu wenig beachtete Disziplin im Survival, obwohl Statistiken belegen, wie gefährlich ein Camp- bzw. Grill- oder Kochfeuer sein kann. Dabei muss man stets beachten, dass Brandverletzungen, wie alle Verletzungen, in der Wildnis wegen der körperliche Behinderung, Infektionsgefahr und Entfernung zu Krankenhaus und ärztlicher Hilfe eine deutlich grössere Gefahr darstellen als im urbanen Bereich.

Und dann gibt es noch die Wild Fire. Ein Wild Fire ist eine echte Naturkatastrophe und in ariden und semiariden Klimazonen eine häufige und toedliche Bedrohung für jegliches Lebenwesen. Es kann sowohl durch menschliches Fehlverhalten als auch durch zahlreiche natürliche Ursachen ausgeloest werden. Deshalb ist die weitverbreitete "Ausblendung" der Wild Fire-Gefahr durch nichts zu rechtfertigen. Unsere eigenen (sehr ernsten) Erfahrungen mit diesen Buschfeuern haben zu diesem, wenn auch kleinen, Ranger-Lehrfach an unserer Academy geführt.

Trainingsinhalte

1. Campfire Security: Es müssen konsequent Massnahmen ergriffen werden, dass man sich bei der Arbeit mit Feuer nicht verletzt.

2. Campfire Control: Es müssen konsequent Massnahmen ergriffen werden, dass ein Campfeuer nicht auf das Camp und seine Bewohner übergreifen kann, vor allem in der Nacht.

3. Wild Fire Prevention: Es müssen konsequent Massnahmen ergriffen werden, dass ein Campfeuer nicht ein Buschfeuer ausloest, dass dann nicht nur das eigene Leben sondern eine gesamte Region gefährden kann.

4. Wild Fire Survival: Dies beinhaltet das Scouting nach Anzeichen oder Risiken für den Ausbruch von Wild Fire, sowie Kenntniss der Fluchtrouten und Zufluchsorte "im Fall des Falles". Auch die Campplatzwahl muss die Gefahr durch Wild Fire berücksichtigen.