1906,ond,raoul,1000 (34),med.jpg
2006,TEXPIC,rescueER.jpg

WILDERNESS

RESCUER

Retter aus der Wildnis

Wilderness Rescuer sind Ranger, die für das Auffinden, Bergen und Evakuieren von Vermissten, Verletzten oder Kranken aus tiefer Wildnis ausgebildet sind. Dabei kann es sich um Ranger-Team-Kameraden, aber auch um Touristen, Abenteuerreisende oder Mitglieder anderer Outdoor- oder Forscherteams handeln.

Search&Rescue ist eine Tätigkeit, die verschiedene Ranger-Disziplinen und Survivalfähigkteiten, z.B. Scouting und Tracking, mit dem Wilderness Medical Emergency Survival verbindet. Wilderness Rescuer sind vor allem excellente Scouts und Tracker (Fährtenleser), die in der Lage sind, Vermisste und Verirrte in der Wildnis zu finden, auch aus schwierigem Gelände zu bergen, grundlegende Erste Hilfe zu leisten und den Patienten dann so rasch und sicher wie moeglich zurück in die Zivilisation zu verbringen.

Da sich ein Search+Rescue-Einsatz auch über Tage hinziehen kann, müssen Wilderness Rescuer mit dem Leben in der Wildnis vertraut und in allen Apekten des Survival ausgebildet sein. Nicht nur für sich selber, sondern auch für den Schutz des Patienten. 

Da Search&Rescue meist auch noch unter Zeitdruck stattfindet und vor allem die Evakuierung von Patienten eine sehr hohe koerperliche Belastbarkeit erfordert, handelt es sich hierbei um eine der anspruchsvollsten Aufgabenbereiche für einen Ranger. 

15 Tage Spezial-Vertieferkurs - Teilnahmebedingungen

1) Erfolgreicher Abschluss der SurvivalZone-Rangerausbildung

2) Oder: Vorkenntnisse in Erste Hilfe, Security, Survival, Polizei oder Militär

3) UND: Starke Motivation und sehr gute koerperliche Fitness

Zielsetzung

In der Ausbildung bereiten wir den Teilnehmer darauf vor, sich im Rahmen seiner Ranger-Arbeit für Search&Rescue-Einsätze zu qualifizieren.

Ondjou Wilderness Reserve - Unser Trainingsareal

Perfektes Gelände für Wilderness Search+Rescue-Ausbildung: In unserem riesigen, 10qkm grosse Trainingsgebiet können alle Szenarien perfekt trainiert werden. Durch die idealen Trainingsbedingungen können wir Fächer und Fähigkeiten so realistisch trainieren, wie es anderswo  nicht in dieser Form und Qualität angeboten werden kann. 
 
Fitness und Voraussetzungen:

Ein hohes Fitnesslevel ist für die Ausbildung von grossem Vorteil ist. Das physische Transportieren von Verletzten durch schweres Gelände ist die physisch anspruchsvollste Herausforderung an einen Ranger. Jeder Teilnehmer sollte also sollte starke physische und psychische Widerstandsfähigkeit, gute Gesundheit und entsprechenden Leistungswillen mitbringen.

Trainingsinhalte

Unser Wilderness Rescuer-Kurs deckt alle realitischen Szenarien ab, die mit der Rettung von in Not geratenen Personen zu tun haben, sei es im profesionellen oder im "zivilen" Zusammenhang. In der Wildnis ist bei Search & Rescue-Einsätzen immer Eile geboten, weil der Patient durch Verletzungen, Umweltgefahren oder Wildtiere stark bedroht ist. Deshalb sind bei  Search & Rescue-Einsätzen extrem gute Wildnis-, Tracking- und Scouting-Skills gefordert, um die Person-in-Not möglichst schnell zu lokalisieren und dann in Sicherheit zu bringen.

So wie man in wilden Regionen der Erde z.B. sein eigener "Polizist" sein muss, so muss man auch "Sanitaeter und Rettungswagen" sein, - nicht nur fuer sich selber, sondern auch fuer alle, die in der Wildnis in Not geraten...
Marco G. , Chief Instructor

0510,saf,10 (430),marco.JPG

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/52
big_53197248_0_315-210.jpg

Emergency

Search

Auffinden von Menschen-in-Not durch verschiedene Methoden

86,1904,ond,ap,110 (102),med.jpg

Casualty

reporting

Notfallberichterstattung an medizinsiche Notdienste

1807,ond,ap4d,120 (61g),med.JPG

Patient 

recovery

Bergung von Verletzten aus schwierigem Gelände

big_53197673_0_325-210.JPG

Patient

transport

Transport von Patienten aus der Wildnis an einen sicheren Ort

0906,hob,wieg,10,sere,ani,hik (1).jpg

Getting

Help

Sicherung eines Verletzen in der Wildnis und Hilfe-holen

86,1904,ond,ap,110 (92),med.JPG

Wilderness

Medic

Erste Hilfe-Leistung für eine verletzte Person

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/50