Wildtierforschung -  Afrika's Wildtiere Intensiv


Die Teilnahme an unseren Wildtier-Studienprojekten gibt den Teilnehmern deutlich "mehr" an Afrika als herkoemmliche Foto-Safaris. Das "entschleunigte", sehr viel intensivere Kennenlernen der Tiere im Ondjou Wilderness Reserve, einem wunderschönen, noch ursprünglichen Teil Namibias und die Arbeit ganz nah an den Tieren vermittelt eine Erlebnisqualität, die auf herkoemmlichen Namibia-Touren nicht erreicht werden kann und macht eine Studienprojekt-Teilnahme zu einem aussergewoehnlichen, unvergesslichen Erlebnis.


Studienarbeit in der Wildnis: Die Teilnehmer erhalten eine kurze Ausbildung durch den Projektleiter Marco und gehen dann - in sicherer Begleitung - zur Datengewinnung in den Busch. Die gewonnenen Daten werden dann auf Computer festgehalten und mit dem Projektleiter ausgewertet. Alle Daten werden unserem wissenschaftlichen Berater, Dr. Keith Leggett, einem Wildtierbiologen der Universität von New South Wales / Australien, zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung gestellt.
 

Hauptforschungsmethoden: a) Kontrolle und Auswertung von Wildtier-Kameras b) Spuren-Analyse c) Wildtier-Beobachtungen d) Tracking (Verfolgung der Spur) mit GPS, zB zur Erforschung der Wanderbewegungen

 

Teilnehmer

Ranger, die dieses Trainingsmodul als Teil ihres Ausbildungslehrgang benötigen.
Profis, im weitesten Sinne, die in artverwandten Berufen arbeiten und die in der Ausbildung eine interessante Weiterbildung suchen, die bei zukünftigen Bewerbungen hilfreich sein kann 
Naturkundlich-interessierte, die die Natur Namibias vertieft kennenlernen möchten.
Bushcrafter, Oudoorer und Survivalsportler, die in dem Training mehr über die naturkundlichen Grundlagen lernen möchten, die für gutes und erfolgreiches Bushcraft und Survival notwendig sind.

Abenteurer und Afrikafreunde, die mit dem Trainingsmodul einfach ein besonders intensive Naturerfahrung und ein unvergessliches Afrikaabenteuer suchen.

Studienschwerpunkte: Das Ondjou Wilderness Reserve ist seit 1993 ein etabliertes Wildtierreservat, wo Wildtiere eine Heimat finden und vor Ausrottung geschützt werden. Die Erforschung dieser Wildtierbestände ist eine wihtige Grundlage für ihren langfristigen Schutz. Die Wildtierforschung auf Ondjou konzentriert sich auf folgende Projekte: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 
 

Bio-Diversitäts

Forschung

Erforschung der Artenvielfalt im Ondjou Wlderness Reserve und angrenzendem Damaraland

Wildtier

bestandszählung

bei den häufigsten Huftieren im Wildreservat (Antilopen und Zebras)

Elefanten

forschung

Bestandsermittlung - Verhaltensforschung -Wanderrouten

Raubtier

forschung

Bestand und  Verhaltens sowie  Wanderrouten von Leoparden, Löwen und Hyänen 

Zebra

forschung

Bestandsermittlung, Verhaltensforschung und Wanderrouten  

Pavian

forschung

Bestandsermittlung, Verhaltensforschung und Wanderrouten  

The Adventure of a lifetime !

Die Teilnahme an unseren Forschungsprojekten ist eine actionreiche Aktivität in der Natur, die den Teilnehmern tiefe Einblicke in die afrikanische Wildnis und Geschichte gibt. Die Kombination aus großartigen Landschaften, intensiven Begegnungen mit Wildtieren, der Magie Afrikas und der Gewissheit, das "wahre Namibia" kennengelernt zu haben, machen diese Programme zu einem unvergesslichen Erlebnis und einzigartigem Abenteuer.

Dauer: 10 Tage - 8 Forschungstage sowie 2 Tage für Ruhe/Anreise/Abreise. Im Anschluss können zusätzliche Foto-Safari-Tage, auch zu weiteren archäologischen Höhepunkten Namibias, gebucht werden.

Please feel free to contact us for more info or a personal chat - we speak English and German !

Marco J. Grünert

Handy / Whatsapp: 00264-81-1245321

terra@africaonline.com.na

© 2019 Marco G.

Erstellt mit Wix.com